Experimente „Rund ums Wasser“


Am Mittwoch wurde in der Werkstatt wieder einmal geforscht und experimentiert.
Diesmal war Wasser unser Element.  Zu Beginn durften die Kinder Gegenstände, die auf dem Tisch vorbereitet waren einschätzen: Was schwimmt im Wasser? Was geht unter? Nachdem alle Gegenstände eingeteilt waren, wurde ausprobiert. Jeder durfte einen Gegenstand in unser großes Wasserglas legen. Bei den meisten Gegenständen, z. die Schere, der Korken hatten die Kinder eine gute Spürnase. Manche Gegenstände sanken erst mit der Zeit ab, da sie sich mit Wasser voll gesaugt hatten. Das war sehr spannend zu beobachten.

Danach lernten die Kinder einen Zaubertrick kennen. Mit einem Trinkglas schafft man es, ein Taschentuch in das große Wasserglas einzutauchen, ohne dass dieses nass wird. Wie das geht??? Fragen Sie ihre Kinder, die machen es ihnen sicher vor.
Auch der letzte Zaubertrick war für die Kinder sehr verblüffend. Dazu braucht man einen Teller, ein Teelicht, ein Trinkglas, ein Teelicht, Streichhölzer, ein Geldstück und natürlich Wasser. Die Kinder wissen, dass sie mit den Streichhölzern nur zusammen mit Erwachsenen arbeiten dürfen, also lassen sie es sich gerne einmal von ihrem Kind zeigen! 

Nächste Woche geht es weiter mit den Wasserexperimenten, damit auch die anderen Kinder noch die Gelegenheit haben, dabei zu sein.
Viel Spaß beim Ausprobieren!